slogan
LigaLogo

Heimspielwochen beginnen

27.02.2020

Der Schlussphase der Saison 2019/2020 in der BARMER 2.Basketball Bundesliga nimmt nun volle Fahrt auf. Noch sieben Spiele stehen auf dem Terminplan der Kirchheim Knights. Vier davon in der heimischen Sporthalle Stadtmitte, beginnend mit dem Duell gegen Leverkusen am Samstagabend. Mit genügend Abstand zur Abstiegsregion, geht es für die Ritter nun um die Playoffs.

 

In den kommenden vier Wochen dominiert der Basketball in Kirchheims Sporthalle Stadtmitte. Gleich an vier Wochenenden hintereinander finden in der Heimspielstätte der Knights Spiele der Zweitligabasketballer statt, unterbrochen von einem Auswärtsspiel am Doppelspieltag, bevor es für die Ritter zum Saisonabschluss noch zwei Mal auf Auswärtsfahrt geht. Nun also zunächst das Duell mit Leverkusen. Die Giants liegen derzeit mit zwei Zählern vor den Teckstädtern auf Platz sechs der Tabelle. Ein Erfolg wäre also für die Ambitionen der Kirchheimer durchaus wichtig. Das Hinspiel konnten die Rheinländer mit 103:86 für sich entscheiden. Am 3.Spieltag der noch jungen Saison, fanden sich die Ritter schnell in Rückstand liegend, kämpften sich dann beherzt zurück und unterlagen im Schlussviertel dann doch noch deutlich. „Leverkusen ist unter dem Korb sehr stark besetzt und aktuell das beste Team der Liga beim offensiven Rebound. Wir bereiten uns mit viel Respekt auf den Aufsteiger vor. Die Jungs sind nach dem spielfreien Wochenende extrem hungrig und wir freuen uns auf das Heimspiel“, sagte Head-Coach David Rösch. Ein entscheidender Baustein für die Leverkusener Dominanz in der Zone wird jedoch am Samstag fehlen. Dennis Heinzmann, mit 2,18m der größte Bayer-Akteur, fehlt aufgrund einer Knieverletzung. Dennoch sind die Leverkusener brandgefährlich. Mit Nick Hornsby (14,3 Punkte pro Spiel), Colter Lasher (14), Nino Celebic (10,4) und Sheldon Eberhardt (9,8) stehen Trainer Hansi Gnad gleich mehrere brandgefährliche Akteure zur Verfügung, die jederzeit ein Spiel im Alleingang entscheiden können. Einer auf den dieses Attribut ebenfalls zutrifft wird den Rittern am Samstag fehlen. Kapitän Jalan McCloud wird aus disziplinarischen Gründen gegen Leverkusen nicht zum Einsatz kommen. „Wir haben diese Entscheidung nach einer gewissen Entwicklung in den letzten Wochen und konkreten Vorkommnissen nach der Spielpause im Training getroffen. Es gibt bei uns gewisse Regeln, an die sich jeder zu halten hat. Wir haben das mit Jalan bereits intensiv aufgearbeitet und er hat sich dabei sehr einsichtig gezeigt“, so Geschäftsführer Chris Schmidt. Einen kleinen Schreckmoment gab es unter der Woche für Center Till Pape. Nach einem Schlag aufs Knie musste der gebürtige Paderborner kurzzeitig aussetzen. Er ist aber wie all seine Mannschaftskollegen am Samstag voraussichtlich einsatzbereit. Spielbeginn in der Sporthalle Stadtmitte ist um 19 Uhr.

 

Foto: Tanja Spindler