Ritter empfangen Bremerhaven

19.04.2021

Das zweite Spiel der Playoffs steht an und die Kirchheim Knights treffen auf die Eisbären aus Bremerhaven. Im ersten Heimspiel der Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga, wollen die Ritter Wiedergutmachung für den Auftakt in Schwenningen betreiben. Dabei wartet auf die Teckstädter eine große Herausforderung, da die Gäste zum erweiterten Favoritenkreis auf die Finalteilnahme gehören.

 

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Nach dem ernüchternden Auftakt in die Playoffs hatten Kirchheims Korbjäger nur wenige Tage Zeit, um das erste Spiel aufzuarbeiten. „Mund abwischen und weiter geht`s“ lautet da das Motto, den im diesjährigen Gruppenmodus stehen einige Spiele in kurzer Zeit an. Das nächste Gruppenspiel findet bereits am Dienstagabend statt. Es ist das erste Heimspiel für die Teckstädter in den Playoffs, die in ihrer heimischen Spielstätte das Selbstbewusstsein der vergangenen Monate auf dem Parkett zeigen wollen. Gerade zuhause konnte die Truppe von Head Coach Igor Perovic zumeist überzeugen. Dies galt jedoch nicht für das Heimspiel gegen Bremerhaven vor wenigen Wochen. Der morgige Gegner zog sein Spiel auch in Kirchheim voll durch und dominierte nach Belieben. Mit 97:73 besiegten die Eisbären die Ritter Ende März. Ca. drei Wochen später steht nun das erste Playoff Duell der beiden Gruppengegner an. Beide Teams mussten sich zum Auftakt geschlagen geben. Während für die Schwaben in Schwenningen eine deutliche Niederlage zu Buche stand, mussten sich die Eisbären von Trainer Michael Mai dem Favoriten aus Heidelberg zuhause nach Verlängerung denkbar knapp geschlagen geben. Dennoch gehen die Bremerhavener als klarer Favorit in die Partie. „Bremerhaven ist eine sehr gute Mannschaft. Sie haben viel individuelle Klasse und Erfahrung. Ähnlich wie Schwenningen spielen sie mit viel Tempo und haben mit Davis einen sehr starken Point Guard. Mit Moore, Ugrai, Friederici und weiteren Akteuren sorgen sie für sehr viel Gefahr. Das wird eine enorme Herausforderung für uns und wir müssen deutlich besser auftreten,“ sagte Perovic. Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Eisbären ist Aufbauspieler Curtis Davis. Der US-Amerikaner erzielt pro Partie 18,4 Punkte und dirigiert das Tempo der Offensive. Mit Armani Moore (14,1) und William Daniels (12,4) stehen zwei europaerfahrene Routiniers im Kader. Angeführt wird die Mannschaft vom ehemaligen Bundesligaakteur Max Ugrai, der unter anderem für ratiopharm Ulm aktiv war. Sie zu stoppen dürfte Hauptaufgabe der Ritter Defensive sein. Auf Seiten der Ritter ist noch unklar ob Routinier Tim Koch wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann. Eine Sprunggelenksverletzung verhinderte seinen Einsatz in Schwenningen. Auch Karlo Miksic laboriert weiterhin an Fußproblemen. Hinter seinem Einsatz steht ebenfalls ein Fragezeichen. Spielbeginn ist am Dienstag um 20 Uhr. Das Spiel wird live über sportdeutschland.tv übertragen.

 

Foto: Tanja Spindler

 

 


    Impressum · Datenschutz

    Ritter empfangen Bremerhaven

    19.04.2021

    Das zweite Spiel der Playoffs steht an und die Kirchheim Knights treffen auf die Eisbären aus Bremerhaven. Im ersten Heimspiel der Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga, wollen die Ritter Wiedergutmachung für den Auftakt in Schwenningen betreiben. Dabei wartet auf die Teckstädter eine große Herausforderung, da die Gäste zum erweiterten Favoritenkreis auf die Finalteilnahme gehören.

     

    Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Nach dem ernüchternden Auftakt in die Playoffs hatten Kirchheims Korbjäger nur wenige Tage Zeit, um das erste Spiel aufzuarbeiten. „Mund abwischen und weiter geht`s“ lautet da das Motto, den im diesjährigen Gruppenmodus stehen einige Spiele in kurzer Zeit an. Das nächste Gruppenspiel findet bereits am Dienstagabend statt. Es ist das erste Heimspiel für die Teckstädter in den Playoffs, die in ihrer heimischen Spielstätte das Selbstbewusstsein der vergangenen Monate auf dem Parkett zeigen wollen. Gerade zuhause konnte die Truppe von Head Coach Igor Perovic zumeist überzeugen. Dies galt jedoch nicht für das Heimspiel gegen Bremerhaven vor wenigen Wochen. Der morgige Gegner zog sein Spiel auch in Kirchheim voll durch und dominierte nach Belieben. Mit 97:73 besiegten die Eisbären die Ritter Ende März. Ca. drei Wochen später steht nun das erste Playoff Duell der beiden Gruppengegner an. Beide Teams mussten sich zum Auftakt geschlagen geben. Während für die Schwaben in Schwenningen eine deutliche Niederlage zu Buche stand, mussten sich die Eisbären von Trainer Michael Mai dem Favoriten aus Heidelberg zuhause nach Verlängerung denkbar knapp geschlagen geben. Dennoch gehen die Bremerhavener als klarer Favorit in die Partie. „Bremerhaven ist eine sehr gute Mannschaft. Sie haben viel individuelle Klasse und Erfahrung. Ähnlich wie Schwenningen spielen sie mit viel Tempo und haben mit Davis einen sehr starken Point Guard. Mit Moore, Ugrai, Friederici und weiteren Akteuren sorgen sie für sehr viel Gefahr. Das wird eine enorme Herausforderung für uns und wir müssen deutlich besser auftreten,“ sagte Perovic. Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Eisbären ist Aufbauspieler Curtis Davis. Der US-Amerikaner erzielt pro Partie 18,4 Punkte und dirigiert das Tempo der Offensive. Mit Armani Moore (14,1) und William Daniels (12,4) stehen zwei europaerfahrene Routiniers im Kader. Angeführt wird die Mannschaft vom ehemaligen Bundesligaakteur Max Ugrai, der unter anderem für ratiopharm Ulm aktiv war. Sie zu stoppen dürfte Hauptaufgabe der Ritter Defensive sein. Auf Seiten der Ritter ist noch unklar ob Routinier Tim Koch wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann. Eine Sprunggelenksverletzung verhinderte seinen Einsatz in Schwenningen. Auch Karlo Miksic laboriert weiterhin an Fußproblemen. Hinter seinem Einsatz steht ebenfalls ein Fragezeichen. Spielbeginn ist am Dienstag um 20 Uhr. Das Spiel wird live über sportdeutschland.tv übertragen.

     

    Foto: Tanja Spindler