Ritter testen gegen Corona

13.04.2021

Keine Bange, es tut nicht weg: Das Team der Kirchheim Knights ist mit guten Beispiel vorangegangen und hat sich im Kornhaus auf Corona testen lassen. Dort befindet sich seit einigen Wochen das Testzentrum der Adler-Apotheke, die an sechs Tagen in der Woche Schnelltests für Kinder und Erwachsene anbieten. Maske runter, Stäbchen rein, ein kurzes Kitzeln und schon hat man – einen negativen Test vorausgesetzt – mehr Sicherheit im Alltag. Die Anmeldung geht digital über https://apo-schnelltest.de/adler-apotheke. Dass es durchaus Sinn macht, sich regelmäßig testen zu lassen, zeigt die Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Zwar macht Corona auch vor den Sportlern nicht halt, jedoch konnte die Saison dank der Schnelltests überhaupt erst durchgeführt werden. Infizierte wurden schnell erkannt und eine weitere Ansteckung konnte vermieden werden.

Die Verantwortlichen der Knights sehen diese Erfahrungen dabei als durchaus wertvoll an für andere Unternehmen. In Zeiten, wo eine Testpflicht wie ein Damoklesschwert über den Unternehmen schwebt, können freiwillige Tests ein Teil in der Anti-Corona-Strategie von Unternehmen sein, findet Geschäftsführerin Bettina Schmauder. „Für die Unternehmen ist es entscheidend, dass die Infektion eines Mitarbeitenden frühzeitig nachgewiesen wird. Testzentren wie das im Kornhaus können vor allem kleinen Unternehmen die Organisation abnehmen.“

Wie erfolgreich die Kooperation zwischen der Adler-Apotheke und den Knights ist, zeigt sich in diesen schwierigen Zeiten: Da die Knights aktuell keinen Bedarf an ihrem Kleinbus haben, stellen sie diesen der Apotheke für die Tests in den Schulen zur Verfügung und die JBBL-Spieler konnten in den Osterferien dank täglicher Tests im Kornhaus trainieren. Das besondere Highlight an der Testung heute war aber, als Elijah Strickland, Ex-Ritter und ausgebildeter Krankenhelfer, den Abstrich bei seinen ehemaligen Kollegen gemacht hat.

Foto: Tanja Spindler


    Impressum · Datenschutz

    Ritter testen gegen Corona

    13.04.2021

    Keine Bange, es tut nicht weg: Das Team der Kirchheim Knights ist mit guten Beispiel vorangegangen und hat sich im Kornhaus auf Corona testen lassen. Dort befindet sich seit einigen Wochen das Testzentrum der Adler-Apotheke, die an sechs Tagen in der Woche Schnelltests für Kinder und Erwachsene anbieten. Maske runter, Stäbchen rein, ein kurzes Kitzeln und schon hat man – einen negativen Test vorausgesetzt – mehr Sicherheit im Alltag. Die Anmeldung geht digital über https://apo-schnelltest.de/adler-apotheke. Dass es durchaus Sinn macht, sich regelmäßig testen zu lassen, zeigt die Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Zwar macht Corona auch vor den Sportlern nicht halt, jedoch konnte die Saison dank der Schnelltests überhaupt erst durchgeführt werden. Infizierte wurden schnell erkannt und eine weitere Ansteckung konnte vermieden werden.

    Die Verantwortlichen der Knights sehen diese Erfahrungen dabei als durchaus wertvoll an für andere Unternehmen. In Zeiten, wo eine Testpflicht wie ein Damoklesschwert über den Unternehmen schwebt, können freiwillige Tests ein Teil in der Anti-Corona-Strategie von Unternehmen sein, findet Geschäftsführerin Bettina Schmauder. „Für die Unternehmen ist es entscheidend, dass die Infektion eines Mitarbeitenden frühzeitig nachgewiesen wird. Testzentren wie das im Kornhaus können vor allem kleinen Unternehmen die Organisation abnehmen.“

    Wie erfolgreich die Kooperation zwischen der Adler-Apotheke und den Knights ist, zeigt sich in diesen schwierigen Zeiten: Da die Knights aktuell keinen Bedarf an ihrem Kleinbus haben, stellen sie diesen der Apotheke für die Tests in den Schulen zur Verfügung und die JBBL-Spieler konnten in den Osterferien dank täglicher Tests im Kornhaus trainieren. Das besondere Highlight an der Testung heute war aber, als Elijah Strickland, Ex-Ritter und ausgebildeter Krankenhelfer, den Abstrich bei seinen ehemaligen Kollegen gemacht hat.

    Foto: Tanja Spindler