slogan
slogan

Knights vor erstem Doppelspieltag

02.10.2014

Nach dem tollen Saisonstart am vergangenen Samstagabend in der Sporthalle Stadtmitte, steht nun für Kirchheims Zweitligabasketballer der erste Doppelspieltag der Saison 2014-15, und somit auch der erste Auswärtstrip, an. Für die Mannschaft von Trainer Michael Mai geht es am Freitag nach Chemnitz, wo die Ritter zum 2.Spieltag auf die Niners treffen, bevor dann am Sonntag in der heimischen Sporthalle Stadtmitte die Hamburg Towers auf die Ritter warten. Zwei äußerst schwierige Aufgaben innerhalb von 72 Stunden, aber auch eine weitere Chance zu zeigen, was in den jungen Rittern steckt.

Der Spielplan meinte es nicht gut mit den Kirchheimern. Dieses Gefühl musste man bekommen, als vor einigen Wochen der neue Spielplan der 2.Basketball-Bundesliga veröffentlicht wurde. Viele machten sich schon Gedanken, wo denn die Knights nach den ersten Spieltagen stehen würden. Doch bereits nach Spieltag Eins, ist diese erste Furcht verpufft. In beeindruckender Manier präsentierten sich die neuformierten Ritter am vergangenen Samstag dem Kirchheimer Publikum und besiegten eine von vielen Basketballkennern als klaren Favorit bezeichnete Nürnberger Truppe. Ein Sieg der Mannschaft und Umfeld viel Selbstvertrauen gibt. Vertrauen das Trainer Mai bereits vor der Partie in seine junge Truppe hatte. „Ich war davon überzeugt, dass wir Nürnberg schlagen können. Vieles hat gepasst. Jetzt müssen wir das Ergebnis am Wochenende bestätigen und daran anknüpfen, wo wir aufgehört haben, “ so Kirchheims neuer Trainer. Dass es dabei gegen zwei Schwergewichte der 2.Liga geht, dürfte die Aufgabe nicht einfacher gestalten. Zunächst reisen die Ritter am Freitag nach Chemnitz. Die Niners mussten ihrerseits zum Auftakt eine Niederlage in Essen einstecken. Doch Chemnitz gilt als außerordentlich heimstarkes Team, das schon so manchen Favoriten vor heimischem Publikum aus der Halle fegen konnte. Ganz klare Anführer im Team von Trainer Felix Schreier sind die US-Amerikaner Virgil Matthews, AJ Calvin und Levi Knutson. Matthews und Calvin sind bereits langjährige ProA-Spieler, die bei ihren Stationen in Ehingen und Karlsruhe Erfahrungen sammeln konnten. Topscorer im ersten Saisonspiel war Knutson mit 30 Punkten. Diese drei zu stoppen, dürfte Hauptaufgabe von Kirchheims Defensive werden. Der zweite Teil des Doppelspieltags findet am kommenden Sonntag in der Sporthalle Stadtmitte statt. Dort empfangen die Knights um 17 Uhr die neue Mannschaft aus Hamburg. Das ambitionierte Projekt aus der Hansestadt, initialisiert und geleitet vom ehemaligen Nationalspieler Pascal Roller, erhielt im Sommer eine Wild-Card für die Teilnahme an der 2.Basketball-Bundesliga und startete direkt mit einem Auswärtssieg in die neue Saison. Die Towers bezwangen die Gießen 46ers mit 66:65. Bei der Mannschaft von Trainer Hamed Attarbashi beeindruckte vor allem die Verteidigungsarbeit. Immer wieder wurden die 46ers, um die Ex-Ritter Besnik Bekteshi, Björn Schoo und Benni Lischka, zu Fehlern gezwungen. In der Offensive beeindruckte vor allem der gebürtige Schwabe (stammt aus Kuchen im Kreis Göppingen) Michael Wenzl. Der Centerspieler dominierte seinen Gegenüber Schoo und erzielte 19 Punkte und 13 Rebounds. Weitere Unterstützung erhielt Wenzl vom ehemaligen Paderborner Will Barnes, der 18 Punkte erzielte. Angeführt wird die Truppe aus der Hansestadt von den beiden Point-Guards Bazoumana Kone und Daniel Hain. Es steht also ein arbeitsreiches Wochenende vor den Teckstädtern. Trainer Mai geht zuversichtlich in die beiden Partien. „Diese Spiele sind die nächsten Hürden die wir zu nehmen haben. Wir werden in beiden Spielen unser Bestes geben und versuchen wieder für Überraschungen zu sorgen, “ so Mai. Dabei kann Kirchheims Trainer auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Bislang sind die Ritter von Verletzungen verschont geblieben. Noch nicht zum Einsatz kam bislang Youngster Tobias Heintzen. Doch mit der doppelten Belastung von zwei Spielen innerhalb kurzer Zeit, dürfte sein Debut bevorstehen. Spielbeginn gegen Hamburg am Sonntag den 5.Oktober 2014 ist um 17 Uhr. Die Sporthalle Stadtmitte öffnet um 16 Uhr.