slogan
slogan

Wahnsinnspiel in Kirchheim

28.03.2014

Am Freitagabend konnten die Kirchheim Knights den ersten Teil des Doppelspieltags der 2.Basketball-Bundesliga mit dem 108:91 nach zweifacher Verlängerung erfolgreich gestalten. In einer dramatischen Partie dominieren die Teckstädter die zweite Verlängerung und feiern einen fantastischen Erfolg. Mit 24 Punkten ist Ben Beran Topscorer der Rittertruppe. Nun kommt es zum Finale in Gotha.

So ein Spiel hat es in Kirchheim lange nicht mehr gegeben. Zweifache Verlängerung, Dramatik pur, Emotionen auf und abseits des Parkett und am Ende ein verdienter Sieger. Mit einem unglaublichen Kraftakt ist es den Kirchheimer Korbjägern am Freitagabend in der Sporthalle Stadtmitte gelungen, das alles entscheidende Finale am Sonntag in Gotha zu erspielen. Nur durch diesen eminent wichtigen Sieg, konnten die Mannen von Trainer Ignjatovic ihre Ambitionen auf die Finalrunde aufrechterhalten. Zu Beginn noch mit Abstimmungsproblemen und einem teilweise deutlichen Rückstand, fackelten die Ritter im dritten Viertel ein Feuerwerk ab und gingen mit 67:58 in Führung. Besonders Ben Beran bringt die Knights zurück ins Spiel. Alleine 13 Punkte gingen in dieser vorentscheidenden Phase auf sein Konto. Im Schlussviertel jedoch schwanden die Kirchheimer Kräfte. Die Gießener, die ebenfalls dringend einen Sieg benötigten, kämpften sich zurück. Anthony DiLeo rettete die Gießener per Dreier, wenige Sekunden vor Schluss in die Verlängerung. In dieser dominierten zunächst die Gäste. Doch angefeuert vom frenetischen Publikum zeigen die Ritter Teamgeist und Biss. In der zweiten Verlängerung waren es dann Kapitän Radi Tomasevic, Max Rockmann und Bryan Smithson die ein wahres Dreierfeuerwerk auf den Gießener Korb richten. Mit 21:4 bringen die Teckstädter den verdienten Sieg unter Dach und Fach. Die Sporthalle Stadtmitte stand Kopf und feierte in den Schlussminuten ihre Mannschaft. Auf der anschließenden Pressekonferenz zeigte sich dann die komplette Rittertruppe. Auch Trainer Ignjatovic erschien nach wenigen Minuten und erhielt tosenden Applaus. Ein Sonderlob erhielt Björn Schoo, der vor allem in der Defensive großartigen Einsatz zeigte und ein tolles Spiel ablieferte. Nun richtet sich der Blick der Ritter auf das große Finale in Gotha. Da sowohl die Rockets wie auch Essen ihre Spiele gewinnen konnten, bleibt es weiterhin unglaublich spannend. Ein Sieg in Gotha muss her, um den Traum von den Playoffs zu verwirklichen. Doch das Spiel gegen Gießen kostete einiges an Kraft. Die Kirchheimer müssen nochmals alles herausholen, um am Playoff-Traum festzuhalten. Knights-TV wird das Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten ab 17 Uhr per Livestream übertragen.

Es spielten: Tomasevic (22), Sengül (0), Joos (n.e.), Baumer (2), Buntic (4), Adeberg (7), Speaks (0), Rockmann (16), Smithson (21), Schoo (12), Beran (24)