slogan

Doppelspieltag zum Saisonfinale

26.03.2014

Am kommenden Wochenende wartet auf die Kirchheim Knights noch einmal Schwerstarbeit. Der abschließende Doppelspieltag der 2.Basketball-Bundesliga hat für die Korbjäger gleich zwei Hochkaräter auf dem Programm. Zunächst erwarten die Ritter in der heimischen Sporthalle die Gießen 46ers, bevor es dann am letzten Spieltag nach Gotha geht. Möchte man im Rennen um den letzten Playoff Rang bleiben, ist ein Sieg gegen Gießen am Freitagabend in der Sporthalle Stadtmitte ein Muss. Doch die Rittertruppe ist angeschlagen.

Die letzten beiden Spiele der Saison 2013-14 stehen an und schon jetzt lässt sich sagen, das diese Saison für die Kirchheimer erfolgreich verlaufen ist. Zwei Spieltage vor Schluss kämpfen die Teckstädter immer noch um den letzten Playoff Rang. Vor der Saison hätte man damit nicht rechnen können. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Saisonverlauf. Die Mannschaft kann sich am Wochenende nun selbst belohnen, “ sagte Karl Lenger, der sportliche Leiter der Knights. Um sich für die Meisterschaftsrunde zu qualifizieren, benötigen die Ritter jedoch vier Punkte aus den verbleibenden zwei Spielen. Doch das Verletzungspech bleibt den Rittern weiterhin treu. Am vergangenen Spieltag erwischte es US-Guard DJ Byrd. Beim 23-jährigen wurde eine Innenbandverletzung diagnostiziert, die einen Einsatz am Wochenende voraussichtlich verhindert. Eine herbe Schwächung für die Mannschaft von Trainer Ignjatovic, da Byrd mit seinen Distanzwürfen eine Hauptoption der Kirchheimer Offensive darstellt. Nun müssen andere diesen Ausfall kompensieren. Doch auch Aufbauspieler Smithson ist weiterhin angeschlagen. Bereits gegen Göttingen spiegelte sich die Verletzung Smithsons in dessen Einsatzzeit wieder. Die Chance also für die Männer aus der zweiten Reihe. Allen voran Mike Baumer, der in den letzten Wochen mehr und mehr von seinem großen Potenzial zeigen konnte. Auch TC Speaks, Ivan Buntic und Johannes Joos bekamen in den letzten Spielen mehr Einsatzzeit und wussten diese auch zu nutzen. Besonders in der Verteidigung legten die Youngsters immer wieder eine Schippe drauf und brachten die Ritter in den Spielen gegen Nürnberg und Göttingen beinahe wieder zurück in die schon verlorenen Spiele. Ein Extralob hatte Trainer Ignjatovic daher auch parat. „ Die Jungs verteidigen immer hart und kompromisslos. Genau das erwarte ich von Ihnen, “ sagte der Trainer. Ob dies nun auch gegen die starken Mannschaften aus Gießen und Gotha ausreicht, wird das kommende Wochenende zeigen. Am Freitag erwarten die Ritter zunächst Gießen in der heimischen Sporthalle Stadtmitte. Die Mannschaft des ehemaligen Nationalspielers Denis Wucherer steht momentan auf dem 5.Tabellenplatz und möchte noch auf einen höheren Platz klettern, um sich das Heimrecht für die erste Playoff Runde zu sichern. Schlüssel im Spiel der 46ers ist Großbritanniens Nationalspieler Myles Hesson. Der bullige Forward erzielt pro Partie 15,4 Punkte und holt sich starke 7,2 Rebounds. Somit führt er in beiden Kategorien seine Mannschaft an. Unterstützung erhält Hesson zumeist von Joshiko Saibou (13,9 Punkte pro Spiel) und Steven Bennett (10,9). Das Hauptaugenmerk des Gießener Spiels liegt jedoch auf der eigenen Defensive. Das Hinspiel konnten die Kirchheimer überraschend mit 78:65 für sich entscheiden. In einer hart umkämpften Partie waren Bryan Smithson mit 21 Punkten und Ben Beran mit 16 Zählern die Sieggaranten. Nur mit einem weiteren Sieg würden die Kirchheimer Playoff Träume weiterleben. Am folgenden Sonntag fällt dann die endgültige Entscheidung beim möglichen Finalkracher in Gotha. Diese belegen momentan den umkämpften 8.Tabellenplatz, um den sich mit Kirchheim, Gotha, Essen und Chemnitz insgesamt vier Teams bemühen. Die Gothaer sorgten am vergangenen Spieltag mit dem Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Crailsheim für eine faustdicke Überraschung und haben nun alle Trümpfe in der Hand. Sollte es zu einem möglichen Finale kommen, wird Knights-TV das Spiel aus Gotha per Livestream übertragen. Doch um dieses Ziel zu erreichen müssen erst die Punkte am Freitag eingefahren werden. Schwere Aufgaben zum Ende der regulären Saison für Kirchheims Basketballer. Spielbeginn gegen Gießen ist am Freitag um 20 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte. Die Partie in Gotha beginnt am Sonntag um 17 Uhr.