slogan

Kevin Wohlrath verstärkt Teckstädter

22.06.2018

Nach den Neuzugängen Phillip Daubner und Constantin Ebert, verpflichten die Zweitligabasketballer der Kirchheim Knights mit Kevin Wohlrath einen weiteren deutschen Spieler. Der 23-jährige soll dem neuen Team der Schwaben mehr Stabilität und Sicherheit geben.


 


Die letzten Wochen waren ereignisreich unter der Teck. Nach der Ankunft von Mauricio Parra galt die Aufmerksamkeit der Zusammenstellung des Kaders. Hierbei sind die Ritter nun einen weiteren Schritt vorangekommen. Mit dem 1,97m großen Berliner Kevin Wohlrath verstärken sich die Knights auf den Positionen 2, 3 und 4. „Kevin ist ein sehr vielseitiger Spieler. Er kann mehrere Positionen spielen und ist ein sehr guter Verteidiger. Seine Athletik und Wille sind beeindruckend. Er ist noch sehr jung und muss sich noch weiter entwickeln, aber er wird uns viel Energie geben, “ sagte Christoph Schmidt.


 


Wohlrath durchlief zunächst die Jugendabteilung von Alba Berlin und ist dem neuen Knights Coach aus der gemeinsamen Zeit daher kein Unbekannter. In Berlin stand er kurz vor dem Sprung in den Bundesligakader. Doch dann folgte der Rückschlag. Ein Kreuzbandriss warf den talentierten Forward zurück. Über das Farmteam der Berliner, LOK Bernau, für die er in der ProB-Saison 2016-2017 spielte, kämpfte sich Wohlrath zurück. Im vergangenen Sommer folgte der Wechsel nach Oldenburg, wo er ebenfalls für das Farmteam des Bundesligisten, Baskets Akademie Weser-Ems/OTB, auflief und in 24 Minuten Spielzeit im Schnitt acht Punkte und 2,8 Rebounds verbuchen konnte. Nun soll der nächste Entwicklungsschritt in Kirchheim erfolgen.


 


„Kevin ist ein besonderer Spieler, den ich schon sehr lange kenne. Mit ihm werden wir in Kirchheim viel Freude haben. Er ist ein extrem harter Arbeiter und ein exzellenter Verteidiger, der die vielen kleinen Dinge erledigt, die man auf keinem Statistikbogen findet, aber eine Mannschaft besser machen. Ich bin sehr glücklich, dass wir ihn mit an Bord haben, “ so der 45-jährige Spanier


 


Mit den Neuzugängen Daubner (24), Ebert (22) und Wohlrath (23) wird der erfahrene Kern um Tim Koch (29), Keith Rendleman (27), Andi Kronhardt (28) und Brian Wenzel (27) mit jungen und ambitionierten Spielern ergänzt. „Uns war es wichtig hungrige Spieler zu verpflichten. Sie werden Gas geben und sich jede Minute auf dem Feld verdienen wollen. Das sorgt für eine gewisse Intensität im Training, die sich dann hoffentlich auch aufs Spielfeld überträgt. Wir glauben, dass die Jungs charakterlich und von ihren Positionen und Spielweisen her sehr gut zusammen passen, “ erklärt Christoph Schmidt.


 


Auch der Neuzugang aus der Hauptstadt freut sich auf die Schwaben. „Mauro hat mir schon viel vom Süden berichtet, daher freue ich mich jetzt darauf in der kommenden Saison das Trikot der Knights zu tragen und dort den nächsten Schritt in meiner persönlichen Entwicklung zu gehen. Wir werden hart arbeiten und versuchen erfolgreich zu spielen, “ so der gebürtige Berliner.


 


Foto: Ulf Duda