slogan

Ritter mit Start nach Ma?

02.10.2016

Auch am zweiten Spieltag gehen Kirchheims Zweitligabasketballer als Sieger vom Parkett. Beim 88:72 Heimsieg dominieren die Ritter während der gesamten Spielzeit. Eine ausgewogene Mannschaftsleistung, mit vier Spielern die über 15 Punkte erzielen erweist sich als Schlüssel zum klaren Erfolg.


Die Teckstädter erwischten einen guten Start und gingen, angeführt von Carrington Love, schnell in Führung. Diese sollten sie während der gesamten Spielzeit auch zu keinem Zeitpunkt abgeben. Die beiden Sieggaranten des Auftakterfolgs in Dresden, Tim Koch und Jonathon Williams, fanden schnell ihren Rhythmus und erzielten wichtige Punkte. So führten die Knights bereits nach dem ersten Viertel deutlich mit 22:12. Unter den Körben räumten Seth Hinrichs, Andreas Kronhardt und Jonathan Maier auf, sodass sich die stark eingeschätzten Kölner einzig aus der Distanz zu helfen wussten. Und die Gäste hatten einen Scharfschützen im Gepäck. Alexander Foster verwandelte ein ums andere Mal von Downtown und hielt seine Kölner im Spiel. 15 Punkte erzielte der Forward der Rhein Stars in der ersten Halbzeit. In die Kabinen ging es beim Stand von 44:36. Der dritte Abschnitt gehörte dann den Gästen. Nun besser auf die bissige Ritter Defensive eingestellt, gelangen den Domstädtern ein ums andere Mal leichte Punkte. Das der Vorsprung dennoch nur um drei Zähler schrumpfte, verdankten die Teckstädter einer rund laufenden Offensive, die ebenfalls immer wieder zu Punkten führte. Dennoch, die Kölner waren nun endgültig im Spiel angekommen. Der Schlussabschnitt sollte die Entscheidung bringen und hier hatten die Gastgeber das letzte Wort. Mit enger, aggressiver Verteidigung wurden viele Ballverluste in einfache Korberfolge umgewandelt. Center Kronhardt setzte sich gekonnt gegen seine Centerkollegen aus Köln durch und wurde mit 19 Punkten Topscorer der Kirchheimer. Unterstützung erhielt er von Carrington Love (17 Punkte), Jonathon Williams (16) und Seth Hinrichs (15). Mit zwei Siegen sind die Ritter also perfekt in die noch junge Saison gestartet. Zum zweiten Teil des Doppelspieltags erwartet die Kirchheimer am Montag bereits die nächste Herausforderung. Dann begibt sich der Ritter-Tross auf den Weg nach Essen. Am Tag der deutschen Einheit treffen die Teckstädter auf die ETB Wohnbau Baskets um Rückkehrer Chris Alexander. Der ehemalige Ritter wirbelt seit dieser Saison für seinen langjährigen Arbeitgeber und trumpfte zum Saisonauftakt mit 21 Punkten auf. Neben Alexander spielt auch Jannik Lodders für die Mannschaft von Trainer Krizanovic. Nach einer starken Saison für Kirchheim wechselte der junge Forward nach Gotha wo er nur wenig Spielzeit erhielt. Nun ein Neuanfang in Essen. Auf die beiden Altbekannten wird die Ritterverteidigung ein Hauptaugenmerk legen müssen, will man doch mit zwei Punkten aus Essen zurückkehren. „Essen ist sehr heimstark. Letztes Jahr mussten wir hier eine bittere Niederlage einstecken, “ erinnert sich Michael Mai. Marco Buljevic versenkte mit Ablauf der Spielzeit den entscheidenden Wurf zum Essener Sieg. Dies soll sich nun nicht wiederholen. Spielbeginn in Essen ist am Montag um 17 Uhr.


Der voraussichtliche Knights-Kader gegen Essen: Preston Medlin, Andreas Kronhardt, Jonathan Maier, Jonathon Williams, Seth Hinrichs, Niclas Sperber, Justin Hedley, Carrington Love, Tim Koch, Brian Wenzel