slogan
LigaLogo

Sieg in Baunach: Knights sichern sich Playoff-Teilnahme

21.02.2016

Mit 76:53 haben Kirchheims Zweitligabasketballer den Doppelspieltag des vergangenen Wochenendes erfolgreich beenden können. Nach der Niederlage am Freitagabend gegen Trier, reichte dem Tabellendritten eine gute Leistung gegen ersatzgeschwächte Baunacher. Topscorer wurde mit 13 Zählern Tim Burnette. Durch den Sieg sichern sich die Korbjäger die Qualifikation für die Playoffs.

50 Minuten hatten die Baunacher Gastgeber am Freitagabend beim Auswärtskrimi in Heidelberg zu absolvieren. Erst nach zweimaliger Verlängerung stand der Sieg der Franken fest. Das dies auch Auswirkungen auf das Sonntagsspiel gegen Kirchheims Korbjäger haben würde stand schnell fest. In kürzester Zeit gingen die Ritter mit 7:1 in Führung. Die Defensive zeigte sich dabei stark verbessert. Während man den Trierern noch 92 Punkte erlaubte, schien der Ritterkorb an diesem Abend vernagelt zu sein. Immer wieder fanden die Teckstädter das richtige Mittel und zwungen die Hausherren zu schweren Würfen. Diese fanden zwar nun besser ins Spiel, doch die Kirchheimer Dominanz blieb bestehen. Auch im zweiten Viertel das gleiche Bild. Die Gäste erhöhten den Druck und waren zur Halbzeit bereits auf 35:20 davon gezogen. „Wir haben heute gut angefangen und den Druck hochgehalten. Bei Baunach haben dann auch irgendwann die Kräfte nachgelassen, “ erklärte Knights-Trainer Mai nach der Partie.

Burnette wird zum Topscorer

Nach der Pause dasselbe Bild. Kirchheim dominierte und Baunach versuchte zu kontern. Doch sowohl die Kräfte der Franken, wie auch der Gegner aus dem Schwabenland hatten etwas dagegen. Durch die klare Führung bot sich für Kirchheims Trainer die Möglichkeit viel zu rotieren. Kapitän Williams bekam die ein oder andere Verschnaufpause mehr und sein Ersatzmann Tim Burnette wusste diese gut zu nutzen. Mit sehenswerten Aktionen übernahm der Kirchheimer Routinier das Kommando und erzielte drei schöne Treffer von jenseits der Dreierlinie. „Tim hat nach seiner Verletzung lange gebraucht um seinen Rhythmus wieder zu finden. Ich freue mich sehr, dass er heute eine gute Leistung gezeigt hat, “ erteilte Mai seinem Schützling ein Sonderlob. Forward Jordan Wild sammelte in 24 Minuten Einsatzzeit elf Punkte und neun Rebounds. Alle weiteren Kirchheimer Spieler trugen sich ebenfalls in die Punkteliste ein.

Knights zum zweiten Mal in ihrer Historie in den Playoffs

Durch die beiden Punkte sichern sich die Ritter vorerst Platz drei. In den kommenden Wochen warten jedoch mit den Partien gegen Jena (2.), Vechta (3.) und Nürnberg (6.) die Hochkaräter der 2.Liga auf die Teckstädter. Ebenfalls geht es noch gegen Heidelberg, Paderborn und Rhöndorf. Sechs wichtige Partien, um sich eine gute Ausgangsposition für die Playoffs zu sichern. Zum zweiten Mal in der Historie der Knights wird es also wieder Spiele in der Meisterschaftsrunde der 2.Basketball-Bundesliga geben. „Wir sind stolz darauf, dass wir das geschafft haben. Für uns ist das aber nur ein Zwischenschritt. Wir wollen uns eine gute Position und das Heimrecht sichern, “ so Mai. Die Kirchheimer Fans dürfen sich also auf heiße Basketballmonate freuen.

Es spielten: Nawrocki, Dennis (8), Williams, Richard (7), Burnette, Tim (13), Bekteshi, Besnik (7), Koch, Tim (8), Rendleman, Keith (2), Wild, Jordan (11), Joos, Johannes (4), Tinnon, Dennis (6), Kronhardt, Andreas (10)

Bildquelle: Sascha Walther | sport-px.de